Herzlich Willkommen


 

Auf zu neuen Ufern! 

Leben heißt Veränderung. Lange haben wir nach einer neuen Heimat für unsere Tiere, unser Konzept und uns gesucht. Gefunden haben wir es schließlich im Westerwald. Naturnähe und viel Platz für möglichst artgerechte Pony-, Esel- und Pferdehaltung waren uns sehr wichtig bei der Suche. Und genau dies erfüllt der neue Standort: Direkt am Wald gelegen am Rande einer kleinen, freundlichen Siedlung und mit vielen Hektar Land für glückliche Tiere. Noch vor dem Winter ziehen wir um. Daher wird es im Blauen Ländchen leider keine Reitstunden und Ausritte mehr geben.

Aber sobald alles eingerichtet ist, bieten wir wieder Reiterferien, Ponyzeiten, Reitstunden und Ausritte an. Der Westerwald ist ein Paradies für Reiter und das wollen wir natürlich nutzen. Also: Schaut in den nächsten Wochen immer mal auf die Angebotsseiten - wir freuen uns auf eine tolle Reitsaison 2022! 

 



Hof Weidengrunds erfolgreiches Konzept 

 

1. Pferdefreundlich 

Bei uns geht es nicht nur ums Reiten. Wir vermitteln Umgang mit den Tieren und Pferde-Pflege von Anfang an. Auch lernt man bei uns, dass Ponys und Pferde nicht nur zu unserem Vergnügen da sind, sondern auch Bedürfnisse haben. Und dass sie uns auch dann noch brauchen, wenn sie krank sind oder alt werden und nicht mehr geritten werden können.

Unsere Schulponys beispielsweise genießen ihre Rente in vertrautem Umfeld und werden von den Vereinskindern mit versorgt und gepflegt.

Beim Reiten und allen anderen Aktivitäten achten wir auf Fairness gegenüber dem Pony. Es ist ebenso unser Teampartner wie unsere Mitreiter. Das Pferdeverhalten und die Pferdesprache sind zentraler Bestandteil unserer Unterrichtsstunden. So erreichen wir auch größtmögliche Sicherheit: Unsere Reitschüler lernen, wie sie die Pferdesprache deuten und wie sie jeweils reagieren müssen. Und die Pferde fühlen sich verstanden und arbeiten zufrieden mit und für uns.

 

2. Teamspirit

In unserer wettbewerbsorientierten Gesellschaft wollen wir eine Insel der Gemeinsamkeit sein. Das Herdenleben der Pferde ist uns da ein Vorbild. Nur in der Gemeinschaft ist man wirklich stark und kann Außergewöhnliches erreichen. Dabei besteht eine Gemeinschaft - genau wie eine Herde - aus ganz verschiedenen Charakteren.  Durch ein gemeinsames Interesse einigt man sich trotzdem immer wieder und entwickelt sowohl die eigene Persönlichkeit wie auch ein Gemeinschaftsgefühl. 

Die Kinder üben Gemeinsinn und Teamgeist im spielerischen Miteinander und durch die  Ponys und Pferde - und profitieren dabei unendlich für ihr Selbstbewusstsein und ihre kommunikativen Fähigkeiten.  Toleranz und Rücksichtnahme werden ebenso gefördert wie die Freude an gemeinsam erreichten Erfolgen geweckt wird. 

 

3. Ponys im Einsatz

Wir setzen ganz bewusst Ponys im Unterricht ein. Damit orientieren wir uns ein wenig an den englischen Pony Clubs, wo es ganz selbstverständlich ist, dass kurze Beine auf kleine Reittiere gehören. Passen Pony und Kind im Größenverhältnis zueinander, ist es viel leichter, alles selbst zu können: Bürsten, Satteln und Trensen, der gesamte Umgang mit dem Tier. Auch das Reitenlernen macht mehr Sinn, wenn die Hilfen vom Pony auch wahrgenommen werden und an den richtigen Stellen ankommen. Und wie talentiert und großartig Ponys in allen Reitsport-Disziplinen sind, beweisen sie immer mit viel Energie und Spaß, wenn man ihnen eine reelle Chance und gute Ausbildung gibt!

Unsere Isländer sind für die größeren Kinder, für Jugendliche und leichte Erwachsene tolle Geländeprofis, mit denen man angstfrei wunderschöne Ausritte genießen kann. Und das in bis zu 5 Gängen und mit besten Allroad-Eigenschaften!

 

4. Abwechslungsreich 

Die Palette unserer Unterrichts-Aktivitäten ist groß: Spaß-Voltigieren, Reiterspiele aller Art, Geländetraining, Showreiten, Pferdesprache, Sitzschulung mit verschiedenen Materialien, kleine Sprünge und Dressur-Elemente zur Gymnastizierung von Reitern und Pferden - es gibt so vieles, das Sinn und Spaß macht. Wir nutzen dazu auch häufig das traumhafte Gelände rund um den Hof, da es alles bietet, was man sich wünscht: Lange Feld- und Waldwege, Hänge und Bachläufe, kleine Natursprünge und erlaubte Rückewege für Geschicklichkeitstrainig. Bei uns langweilen sich weder Reiter noch Ponys sondern trainieren ihre Vielseitigkeit.