Herzlich Willkommen


CORONAKRISE - WICHTIGE INFORMATIONEN!

 

Ende der Sommerferien - Start in einen angepassten Alltag!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Kinder und Eltern! Leider sagen die steigenden Fallzahlen ganz klar, dass wir noch eine ganze Weile achtsam sein müssen. Für uns sind Rücksichtnahme, Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftsgefühl und Respekt keine leeren Phrasen. Daher wird es im Reitalltag von Hof Weidengrund  noch ein paar Regeln und Anpassungen geben, damit wir weiterhin sicher durch die Krise kommen und alle anderen so gut wie möglich schützen.

Ein angepasster Stundenplan geht an euch, der in kleinen festen Gruppen unbeschwerte Zeiten im Sattel oder rund um die Ponys ermöglicht. Beachtet bitte die Hygienevorschriften bezüglich Abstand und Hände waschen.

Und ohne Diskussion: Wer sich krank fühlt, ein erkranktes Familienmitglied zu Hause hat oder wer aus einem Risikogebiet zurückkommt, darf bis zur Abklärung (Test) nicht zum Reiten kommen. Eigentlich selbstverständlich, dass wir gerade jetzt nicht nur unsere eigenen Bedürfnisse im Blick haben, sondern uns als sozialintelligente Wesen um das gemeinsame Wohl kümmern. 

In diesem Sinne freue ich mich darauf, mit euch ganz wunderbare Stunden rund um unser Hobby zu verbringen!

 

 

Sommerferien (Juli / August 2020): Damit wir weiter gesundheitlich so gut durch die Krise kommen und auch den Betrieb nicht komplett einstellen müssen, bitte ich um Verständnis dafür, dass für Urlaubsheimkehrer aus dem Ausland oder aus Risikogebieten besondere Regeln gelten: Bevor die Kinder nach dem Urlaub an unserem Sommerferienprogramm teilnehmen, müssen sie sich 10 Tage fern halten oder einen aktuellen Corona-Test vorzeigen. Wer Krankheitssymptome zeigt, darf leider nicht teilnehmen, bzw. muss per Test abklären lassen, ob er das Virus trägt.

Wir alle tragen Verantwortung! Vielen Dank :)

 

 

Und noch eine Kleinigkeit in eigener Sache: Vielen Dank an alle, die uns in dieser Zeit die Treue halten. An alle, die nicht ausgetreten sind, sondern mit ihrem Monatsbeitrag dazu beitragen, dass die Tiere weiter versorgt werden können - was schwierig genug ist durch die Einnahmenausfälle. Danke allen, die geduldig abwarten, bis unsere Aktivitäten wieder möglich sind. Danke auch allen, die unsere Tiere mit der einen oder anderen Futter- und Geldspende unterstützen. Danke denen, die unsere Senioren bürsten und spazieren führen und die einfach da sind! Und danke den Kindern, die alles so klaglos und super mittragen und sich einfach freuen können über das, was möglich ist. Ihr seid toll! 

  

 


Hof Weidengrunds erfolgreiches Konzept 

 

1. Pferdefreundlich 

Bei uns geht es nicht nur ums Reiten. Wir vermitteln Umgang mit den Tieren und Pferde-Pflege von Anfang an. Auch lernt man bei uns, dass Ponys und Pferde nicht nur zu unserem Vergnügen da sind, sondern auch Bedürfnisse haben. Und dass sie uns auch dann noch brauchen, wenn sie krank sind oder alt werden und nicht mehr geritten werden können.

Unsere Schulponys beispielsweise genießen ihre Rente in vertrautem Umfeld und werden von den Vereinskindern mit versorgt und gepflegt.

Beim Reiten und allen anderen Aktivitäten achten wir auf Fairness gegenüber dem Pony. Es ist ebenso unser Teampartner wie unsere Mitreiter. Das Pferdeverhalten und die Pferdesprache sind zentraler Bestandteil unserer Unterrichtsstunden. So erreichen wir auch größtmögliche Sicherheit: Unsere Reitschüler lernen, wie sie die Pferdesprache deuten und wie sie jeweils reagieren müssen. Und die Pferde fühlen sich verstanden und arbeiten zufrieden mit und für uns.

 

2. Teamspirit

In unserer wettbewerbsorientierten Gesellschaft wollen wir eine Insel der Gemeinsamkeit sein. Das Herdenleben der Pferde ist uns da ein Vorbild. Nur in der Gemeinschaft ist man wirklich stark und kann Außergewöhnliches erreichen. Dabei besteht eine Gemeinschaft - genau wie eine Herde - aus ganz verschiedenen Charakteren.  Durch ein gemeinsames Interesse einigt man sich trotzdem immer wieder und entwickelt sowohl die eigene Persönlichkeit wie auch ein Gemeinschaftsgefühl. 

Die Kinder üben Gemeinsinn und Teamgeist im spielerischen Miteinander und durch die  Ponys und Pferde - und profitieren dabei unendlich für ihr Selbstbewusstsein und ihre kommunikativen Fähigkeiten.  Toleranz und Rücksichtnahme werden ebenso gefördert wie die Freude an gemeinsam erreichten Erfolgen geweckt wird. 

 

3. Ponys im Einsatz

Wir setzen ganz bewusst Ponys im Unterricht ein. Damit orientieren wir uns ein wenig an den englischen Pony Clubs, wo es ganz selbstverständlich ist, dass kurze Beine auf kleine Reittiere gehören. Passen Pony und Kind im Größenverhältnis zueinander, ist es viel leichter, alles selbst zu können: Bürsten, Satteln und Trensen, der gesamte Umgang mit dem Tier. Auch das Reitenlernen macht mehr Sinn, wenn die Hilfen vom Pony auch wahrgenommen werden und an den richtigen Stellen ankommen. Und wie talentiert und großartig Ponys in allen Reitsport-Disziplinen sind, beweisen sie immer mit viel Energie und Spaß, wenn man ihnen eine reelle Chance und gute Ausbildung gibt!

Unsere Isländer sind für die größeren Kinder, für Jugendliche und leichte Erwachsene tolle Geländeprofis, mit denen man angstfrei wunderschöne Ausritte genießen kann. Und das in bis zu 5 Gängen und mit besten Allroad-Eigenschaften!

 

4. Abwechslungsreich 

Die Palette unserer Unterrichts-Aktivitäten ist groß: Spaß-Voltigieren, Reiterspiele aller Art, Geländetraining, Showreiten, Pferdesprache, Sitzschulung mit verschiedenen Materialien, kleine Sprünge und Dressur-Elemente zur Gymnastizierung von Reitern und Pferden - es gibt so vieles, das Sinn und Spaß macht. Wir nutzen dazu auch häufig das traumhafte Gelände rund um den Hof, da es alles bietet, was man sich wünscht: Lange Feld- und Waldwege, Hänge und Bachläufe, kleine Natursprünge und erlaubte Rückewege für Geschicklichkeitstrainig. Bei uns langweilen sich weder Reiter noch Ponys sondern trainieren ihre Vielseitigkeit.