Wanderreitcamp 2019


Tag 1

 

Am ersten Tag gibt es eine Einführung ins Wanderreiten mit einem Übungsritt. 

Dort bekommt ihr gezeigt wie man

  • ein Pferd auf einen langen Ritt vorbereitet
  • ein Pferd im Gelände anbindet
  • eine Packtasche packt
  • die Packtasche befestigt
  • das Pferd in den Pausen und nach dem Ritt versorgt

Abends gibt es eine Feedback-Runde wo wir die einzelnen Punkte in gemütlicher Runde noch einmal besprechen. 

 

Tag 2

 

Am zweiten Tag brechen wir zu einem Halbtagesritt auf dem Alten Bahndamm der Nassauischen Kleinbahn auf. Der Weg war um 1900 die schnellste Verbindung zwischen Nastätten und St.Goarshausen. Heute ist nur noch ein sehr kleiner Teil der Strecke vorhanden, welchen man bereiten kann.

Am Nachmittag gibt es dann Programm rund ums Pferd. 

Abends machen wir am Hof dann ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Folienkartoffeln. 

 

Tag 3

 

Am dritten Tag gibt es den ersten Tagesritt mit insgesamt 3 Pausen in wunderschönen, schützenden Waldgebieten. Unser Verpflegungs-Auto bringt das Mittagessen an den Zielort, so dass wir in den Satteltaschen nur das Nötigste dabei haben. 

Abendessen gibt es wieder am Hof.

 

Tag 4

 

Am vierten Tag reiten wir ins Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal nach Oberkestert. Von dort aus ist es nicht weit bis zum Rhein. Während der Mittagspause kann man auch einen Blick auf ihn werfen.

Abends machen wir am Hof wieder ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Grillgut. (auch Vegetarisch)

 

Tag 5 & Tag 6

 

Bei unserem zwei Tagesritt reiten wir ins Mühlbachtal. Dort kann man mit den Pferden ins Wasser was bei hochsommerlichen Temperaturen eine schöne Abkühlung ist. Der Weg dahin führt durch schattige Waldabschnitte und vorbei an alten Mühlen. 

Wir übernachten mit den Pferden beim örtlichen Reitverein im Zelt. Am Nächsten Tag geht es zurück zum Hof. 

 

Tag 7

 

Der letzte Ferientag wird als Ausklangtag genutzt. Vormittags gibt es einen Abschiedsausritt mit Stoppelfeldgalopp. Anschließend bringen wir gemeinsam die Pferde zur Weide. Nachmittags veranstalten wir eine kleine Feier, bei der ihr eine wohlverdiente Auszeichnung bekommt.

 

 

Bitte beachtet, dass bei solchen Strecken nur Schritt gegangen wird. Wir denken pro Pferd. Ihr würdet die Strecke auch nicht joggen wollen ;) vor allem nicht mit Gepäck.

 

Von Bettzeug raten wir ab. Ein Schlafsack ist um einiges sinnvoller.